Spielerisch als Zukunftskompetenz?

Hat Spielerisches in der Arbeit Platz? Muss es das vielleicht sogar oder ist es zumindest sehr sinnvoll?

Ich bin gerade dabei, es für mich zu erproben und merke, es ist gar nicht so einfach, spielerisch an die Arbeit heranzugehen. Zu sehr habe ich es wohl über die Zeit anders gelernt. Schade eigentlich.

Wie geht es Ihnen damit? Darf, muss, soll, kann Spielerisches in die Arbeit einziehen?

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.